Fehler behoben – Hamnet-Einstieg abgeschaltet

Ein Fehler im Videozweig wurde heute behoben.
Es war der Videoverteilverstärker defekt.

Bei den Reparaturarbeiten habe ich wohl das Videokabel vom Hamnet-Einstieg falsch gesteckt.
Daher habe ich erstmal den Hamnet-Einstieg deaktiviert.

Lizenz eingetroffen

Heute ist die Verlängerung und Erweiterung unserer Lizenz von der Bundesnetzagentur eingetroffen.
Nunmehr dürfen wir unsere 10 GhZ-Ausgabe (10.160MhZ) aktivieren.
Eine zweite 13cm ATV-FM-Eingabe (2343MhZ) wurde auf 13cm , sowie die Linkstrecke nach Bremerhaven genehmigt.

Neue Steuerung und neue Empfänger

Hallo,
am Wochenende 20./21.03.2021 haben am Samstag 20.03.2021 Uwe DO1EA und Thomas DL5BCA eine neue Relaissteuerung,  neue FM-ATV Empfänger und einen neuen Tonmixer eingebaut.
Am Sonntag den 21.03.2021 habe ich noch Unzulänglichkeiten behoben und die neue Steuerung/Empfänger/Tonmixer in Betrieb genommen.

In der neuen Relaissteuerung arbeitet jetzt eine Raspberry PI 3b.
Er steuert über RS485 einen neuen 9fach Quad-Splitter, der auch verschiedene Darstellungsformen zulässt.
Maximal 9 Videoquellen lassen sich gleichzeitig darstellen.
Neu ist ebenfalls ein Informationsfenster. Dort werden neben Datum/Uhrzeit auch die CPU-Temperatur angezeigt. (Das fand ich für interessant, da die Steuerung im Heizungsraum befindet und ich so die Lage einschätzen kann).
Gleichzeitig werden alle Eingaben mit einem Kästchen angezeigt:
Rot – kein Signal
Grün – es liegt ein Signal an
Gelb – der Auswerter wurde durch DTMF abgeschaltet.

Experimentell sind im Moment die Feldstärkenanzeigen neben den Kästchen.

Die neuen FM-ATV Empfänger sind Basisplatinen einer SAT-Kopfstation. Dort haben wir 3 baugleiche Platinen bekommen und Udo DO6UJ hat die Software zum Steuern mittels eines Nexxon-Displays entwickelt (Ganz vielen Dank UDO!).
Normal hat die Basisplatine 8 Ein-/Ausgänge. Ich habe jedoch entschieden, daß 5 analoge Eingänge für DB0OV ausreichend sind. In dem FM-ATV Empfängergehäuse sind ebenfalls die Syncronauswerter untergebracht. Dafür möchten wir und bei Jens DH6BB bedanken, der diese den Relais zur Verfügung gestellt hat.

Der Tonmixer basiert auf einer Entwicklung von Rob M0DTS.
Hier werden 18 (erweiterbar bis 24) analoge Tonquellen digitalisiert in einem FPGA gemischt und auf 8 analogen Ausgängen wieder ausgegeben. Jedem Eingang kann man Lautstärke und Ausgangskanal zuordnen. Ebenfalls kann man jeden Ausgang im Pegel per Befehl einstellen.

Umbau Relaiskomponenten in Datenschrank erfolgreich

Um zu verstehen weshalb wir es wichtig hielten umzubauen, hier eine Zeichnung der Gegebenheiten

Der Heizungsraum befindet sich im 14. Stock des Hochhauses. Es ist dort auch der Fahrstuhlbetriebsraum untergebracht.
Der alte Schrank befand sich (rot links) direkt neben der Eingangstür zum Heizungsraum. Von dort waren die Antennen- und Steuerleitung durch einen Abluftkanal auf Flachdach des Heizungsraums gelegt und quer über das Flachdach zu den Antennen geführt.
Der alte Schrank war ziemlich voll und die Verlegung der internen Kabel wurde langsam schwierig.
Alte Antennen- und Steuerleitung lagen z.T. aufgerollt auf dem Schrank. Das z.T. sehr alte SAT-Kabel wurde im Außenbereich porös und war nicht mit den Werten der aktuellen SAT-Kabel zu vergleichen.
Der neue Datenschrank steht direkt unter den Antennen. Eine Kernbohrung (Dank an Udo) mit eingebautem Rohr ermöglicht es uns, die Kabel direkt an den Antennen aus dem Gebäude zu führen.
Bei dem Daten lassen sich Seiten- und Rückseiten abnehmen und somit ist eine Wartung von allen Seiten möglich.

Nach einigen Vorarbeiten haben wir am 9. und 10.10.2020 die Komponenten des ATV Relais in einen Datenschrank gebaut.
Der Datenschrank wurde von Udo DO6UJ zur Verfügung gestellt – ganz vielen Dank dafür.

Am Freitag wurden von Thomas DO1THG und Thomas DL5BCA die Kabel von den Komponenten im alten Schranke gelöst und durch das Lüftungsrohr nach aussen gezogen.  Dort wurden die noch benötigten Kabel zum Traversenmast und nach unten zum Wanddurchführung gelegt. Im Datenschrank wurden die Regalböden in der Höhe angepasst und eingebaut. Die meisten Komponenten fanden am Freitag auch Ihren Platz im Datenschrank.

 

Am Samstagvormittag hat Thomas DL5BCA die Verkabelung innerhalb des Datenschrankes durchgeführt.
In der Mittagszeit stießen Thomas DO1THG und Ralf DG4BRT dazu. Einige Kabel mussten gekürzt und mit neuen Steckern versehen werden. Besonders schwierig war das Verlöten eines N-Steckers auf dem Dach des Fahrstuhlbetriebsraumes. Der Wind sorgte dafür, daß der Stecker immer auskühlte und das Lötzinn nicht richtig in den Stift laufen konnte. Die gemeinsame Anstrengung von Thomas DO1THG und Ralf DG4BRT haben diese Schwierigkeit überwunden und es wurde das 23cm Empfangskabel um fast 10 Meter gekürzt. Im Kunststoffaußengehäuse direkt neben den Empfangsantennen wurde das 13cm Interdigitalfilter  mit direkt angeschlossenen 13cm Konverter gebaut. Bei der 23cm Empfangsstecke wurde der Vorverstärker auch im Kunststoffaußengehäuse gebaut.
Somit wurden Kabelverluste minimiert und das Relais ist auch empfindlicher geworden.

Thorsten DG5YIM kam zur Kontrolle der Netzwerkkomponenten am Nachmittag dazu.
Ab ca. 16.30 Uhr konnten wir die einzelnen Komponenten wieder in Betrieb nehmen und um 17.00 Uhr waren das gesamte Relais wieder in der Luft.

 

 

Vorbereitung für den Umbau

Gestern Nachmittag hatten wir einen intensiven Einsatz bei unserem ATV-Repeater DB0OV gehabt.
Udo DO6UJ und Ralf DG4BRT haben mich gestern bei den ersten Arbeiten für den räumlichen Umbau von DB0OV unterstützt.
Wir haben den 190cm Serverschrank in den 14. Stock transportiert, zusammengebaut und platziert. Udo DO6UJ hat eine ca 70mm Kernbohrung in den Stahlbeton erstellt.
Dann wurde ein 50x40cm Außengehäuse an die Wand, direkt neben den Empfangsantennen geschraubt – zur Aufnahme der LNA und Konverter. Kabelrohre vom Schrank zum Antennenmast mit 3 neuen Koaxkabeln verlegt.
Es hat alles super geklappt und das Team von DB0OV bedankt sich bei Udo und Ralf für deren tatkräftige Unterstützung.-

Erneute Änderung des Live-Streams

Hallo OMs/YLs und SWLs,

nach einigen Monaten mit einem eigenen Server, habe ich die Seiten auf ein Webhosting-Paket umgezogen.
Ein eigener Server bedeutet doch sehr viel Arbeit und vor allem Verantwortung.

Der BATC (Brittish Amateur Television Club) bietet eine, für Repeater, kostenlose Möglichkeit einen Live-Stream in guter Qualität zu verbreiten.
Daher hat sich auch die Streamadresse geändert:  rtmp://rtmp.batc.org.uk/live/db0ov
Die Darstellung geht hier auf unserer Live-Stream Seite, mit dem VLC-Player, ATV-Monitor oder auch direkt mit Chatfunktion auf https://batc.org.uk/live/db0ov.

 

Live-Stream Adresse geändert

Nach Serverumzug hat sich die Adresse für den Live-Stream geändert:
rtmp://server.db0ov.de/live/test

RTMP Ausgabe defekt

Aus bislang ungeklärter Ursache streamt DB0OV keine Bilder mehr ins Internet.
Wir werden bei der nächsten Begehung das Problem ermitteln.

Arbeiten am Stromnetz am Standort

Am Standort bei DB0OV wird am 01.10.2019 die Stromzähler getauscht.
Daher wird über mehrere Stunden unser Relais nicht funktionieren.

Wir hoffe, daß DB0OV am Abend wieder funktioniert.

5.7Ghz Ausgabe wieder montiert

Heute haben Ralf DG4BRT und Thomas DL5BCA die 5.7 Ghz Ausgabe wieder montiert .

Wir hatten beim Umbau des Antennenträgers erkannt, daß das Gehäuse des 5.7 Ghz Sender im unteren Bereich durchgerostet war. Wir beschlossen den Sender in ein neues Kunststoffgehäuse umzubauen. Im alten Gehäuse war die Endstufe mit Kühlkörper im Gehäuse verbaut. Ein kleiner Lüfter sollte die Kühlung darstellen.  Thomas DL5BCA entschloss sich den Kühlkörper ausserhalb des Gehäuse zu montieren und somit ein Lüfter (ein rotierendes Bauteil) weglassen zu können.

Der 5.7 Ghz Sender läuft wieder mit alten Werten.

DO1THG Thomas hat Zuhause die Feldstärke des Signals kontrolliert und zum Relais weitergegeben.